B e w e g t e H ä n d e
B  e  w  e  g  t  e     H  ä  n  d  e

Mein Reiki-Weg

Zu Reiki bin ich eher "zufällig" gekommen. Eine liebe Bekannte meinte Anfang 2012 zu mir, ich sollte doch mal Reiki ausprobieren. Gehört hatte ich schon davon, aber sehr viel wusste ich nicht darüber. Nach genauerer Recherche im Internet war mein Interesse so sehr geweckt, dass ich mich entschloss den 1. Grad zu erlangen. Eine ganz liebe und erfahrene Reiki Meisterin/Lehrerin (Helga Zaar war zu dem Zeitpunkt unglaubliche junge 80 Jahre alt) war bald gefunden und bereit, mich in den 1., und später auch in den 2. Grad Reiki einzuweihen.

Schon in den ersten Stunden ihres Kurses ist für mich die tiefe Erkenntnis entstanden: "Das ist es!"

Ich war plötzlich von einer unendlichen Liebe und einem großen Glücksgefühl erfüllt, das auch immer dann wieder besonders zu spüren ist, wenn ich Reiki-Energie durch meine Hände weitergeben darf. Nach der ersten Einweihung bei der der Reiki Kanal geöffnet wird, spürte ich ein starkes Kribbeln auf meinem Kopf, das tagelang anhielt. Das ist der Bereich des Scheitel- oder Kronen-Chakras durch den die Lebensenergie einfließt und dann durch die Hände wieder ausfließen kann. Auch das kann ich bei Behandlungen gut fühlen und bringt mich sofort in einen Zustand von Entspannung, Ruhe und innerem Frieden.

 

Ich bin gespannt wohin mich mein Weg, die universelle Lebensenergie, die Liebe noch führt, welche "Zufälle" es noch geben wird!

 

Ich freue mich auf alle Menschen, die ich ein Stück auf ihrem Weg begleiten darf - um dieses wunderbare Geschenk "Reiki" weiterzugeben!

Aktuelles

Yoga Kurs in Eichgraben:

Mittwoch 9:20 - 10:50

 

Start: 13.9.2017

 

Einstieg, wenn Platz vorhanden, jederzeit möglich.

Bitte vorher anmelden!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katharina Gantar